Sie befinden sich hier: vfbeinberg.de > Tischtennis > Herren 1

Saison 2018/2019 Bezirksklasse B Gruppe 2 Neustadt

Ergebnisse und Tabelle

 

FC Adler 1919 Weidhausen III : VfB Einberg  9:7

Aus den 3 Anfangsdoppel ging man leider knapp negativ 1 zu 2 heraus. Andy und Jens drehten nach ihren Siegen das Ergebnis wieder auf 3 zu 2 für den VfB.

Klaus, Dieter und Reinhold mussten sich im Anschluss leider geschlagen geben und Weidhausen führte mit 5 zu 3.

Siege von Harry, Andy und Jens drehten das Ergebnis erneut auf 6 zu 5.

Von den letzten 4 Einzelpartien konnte nur Klaus sein Spiel gewinnen und nun hatte Weidhausen mit 8 zu 7 das Heft in der Hand.

Es ging ins Finale Doppel, wo sich Jens und Dieter leider ihren Gegnern knapp geschlagen geben mussten.

Da der Abend schon weit fortgeschritten war, mussten wir die Einkehranfrage gegen kurz vor Mitternacht leider ablehnen.

VfB Einberg : TV Leutendorf-Horb  9:2

Bis auf die 2 Einzelniederlagen von Dieter und Andy war es kurz und knapp ein ungefährdeter Heimsieg.

Hervorzuheben wäre noch unser Doppel 3. Mit Harry und Reinhold standen insgesamt 145 Jahre pure Tischtenniserfahrung an der Platte.

 

SC Großgarnstadt : VfB Einberg - 5 : 9

Neues Jahr, neue Verletzungssorgen. Christian mit einer Fußentzündung und Klaus mit starken Rückenproblemen, fielen für das erste Rückrundenspiel aus.

Da wir unseren Jens dieses mal nicht ersetzen mussten, war die Mannschaft mit Reinhold und Heiko komplett.

Auch im neuen Jahr ging unsere Mannschaft mit 2 zu 1 Punkten positiv aus den Doppel heraus.

Andy und Jens vergrößerten im ersten Paarkreuz den Vorsprung auf 4 zu 1.

Im Anschluss gelang den Freunden aus Garnstadt eine kleine Aufholjagd auf 5 zu 4 und schon war man nur noch ein Punkt voraus.

Andy und Jens gewannen auch ihre 2ten Einzelpartien und schon führte man wieder mit 7 zu 4.

Dieter verlor ärgerlich und Harry gewann knapp nach auf und ab. So ging es mit 8 zu 5 in die 2 letzten Einzelpartien.

Heiko verlor seine Partie mit 3 zu 0 und so war es an Reinhold das Schlussdoppel von Dieter und Jens zu verhindern.

Obwohl er schon mit 2 zu 0 Sätzen zurück lag, kämpfte er sich noch einmal zurück in die Partie und ließ uns, nach seinem 3 zu 2 Sieg, alle jubeln.

Nach dem Spiel saßen wir mit unseren garnstädter Freunden und fairen Verlierern noch bei einem kleinen Umtrunk zusammen.

Weihnachtsfeier

Am Samstag den 01.12. trafen sich 10 aktive TT-Spieler und ihre Familien im einberger Sportheim.

Vielen Dank hier noch einmal an unsere Sportheimwirtin Geli, für das tolle Essen!

Außerdem großen Dank, gilt der Vereinsführung, für die Kostenbeteiligung jedes aktiven Mitgliedes.

Nach Speis und Trank folgten rege Gespräche und einige kleine Spiele.

Außerdem beschloss man einen gemeinsamen Ausflug im September 2019 nach Berchtesgaden.

Rund um ein gelungener Abend.

TTC Neuses am Brand : VfB Einberg - 5 : 9

Im letzten Spiel der Vorrunde gastierte unsere 1te Mannschaft beim TTC Neuses am Brand. Unser Reinhold war als Ersatzmann mitgereist.

Mit 2 zu 1 Punkten ging man erneut positiv aus den 3 Doppelpartien heraus.

Andy musste sich, dem bis dahin ungeschlagegen Stephan Büchner im 4ten Satz geschlagen geben.

Alle anderen Einberger blieben hingegen unbeeindruckt und gewannen ihre ersten Einzelpartien.

Im Anschluss war es unser Christian der Stephan Büchner die erste Niederlage der Saison zuführte.

Andy und Klaus ließen zwar noch einmal Körner und verloren ihre Partien, doch durch die Siege von Dieter und Harry war der Sieg unser.

Mit dieser erneut tollen Mannschaftsleistung, steht man zum Ende der Vorrunde auf Platz 3 mit 14 zu 4 Punkten.

 

VfB Einberg : TTC 1957 Thann II - 9 : 2

An diesen Abend ersetzte Christian Lege unseren Jens Blümig.

Das Spiel brachte unsere Mannschaft relativ zügig und fehlerfrei über die Bühne, bis auf 2 kleine Schönheitsfehler.

Beide Christians verloren ihre Spiele sehr knapp im 5ten. Satz.

TTC Friesendorf : VfB Einberg - 2 : 9

 

Der Start des Abends war schon ziemlich kurios. 20 vor 8 ging man geschlossen in die Halle des Gastgebers. Als man sich verdutzt umblickte, war niemand der Gäste zu sehen. Erst ca. 10 vor acht kam der erste Gast und wir halfen gemeinsam beim Aufbau.

 

Diesmal ersetzte Detlef unseren Jens und wir gingen gegen den Tabellenletzten mit 3 zu 0 Punkten aus den ersten 3 Doppelpartien heraus. Allerdings hatten Andy und Christian im Doppel schwer zu kämpfen und könnten sich erst im 5ten Satz durchsetzen.

Dieses schlechte Feeling aus dem Doppel übertrug sich auf die Einzel. Andy und Chris im ersten Paarkreuz verloren aus "unerfindlichen Gründen" beide ihre ersten Einzel mit 2:3.

Zum Glück ließ der Rest der Mannschaft nichts anbrennen und nach 2 zu 3 zwischenstand, baute man die Führung auf 2 zu 7 aus.

Bei ihren zweiten Einzelpartien, machte es das vordere Paarkreuz besser und beide gewannen ihre Spiele zum 2 zu 9 Sieg/Endstand.

Schlussendlich war der Sieg deutlich, hätte mit Normalform von Andy und Chris aber sogar noch höher ausfallen können. ;)

Ein riesen Lob muss man erneut der 2ten Mannschaft aussprechen, durch dessen tatkräftige Unterstützung die letzten Siege nicht möglich gewesen wären.

Derzeit steht man mit 10 zu 4 Punkten auf Platz 3 in der Liga und schaut positiv auf die folgenden Spiele. :)

 

TV Leutendorf-Horb : VfB Einberg - 5 : 9

 

Obwohl Ersatzgeschwächt (Steffen + Reinhold für Jens + Dieter) konnten wir uns am Ende den Sieg sichern.

Zum 1ten mal gingen wir negativ aus den 3 Startdoppel heraus.

In den nachfolgenden Einzelpartien drückten wir dem Spielverlauf unsern Stempel auf und am Ende war es Reinhold der alles klar machte.

Bei der anschließenden "Spielanalyse" im ersten Obergeschoss, gab man uns auch das Versprechen auf funktionstüchtige Duschen im Folgejahr. ;)

VfB Einberg : SC Großgarnstadt - 9 : 1

 

Sehr deutlicher Heimsieg gegen Großgarnstadt.

Bis auf Andy, der sich wohl zuvor beim Stiftungsfest den Bauch zu sehr vollgeschlagen hatte und einen Punkt abgeben musste, blieben alle VfB-ler abgeklärt und waren allesamt erfolgreich.

Je schneller der Sieg, desto schneller kann man, bei Speis und Trank, auf der Empore in die Spielanalyse gehen. ;)

TTG Neustadt-Wildenheid III : VfB Einberg - 9 : 6

 

Aus Celluloid wird Plastik. Bisher spielten wir mit Tischtennisbällen aus Celluloid. In der jetzigen Übergangssaison, ist es jedem Verein selbst überlassen, für welches Material er sich entscheidet. Kommende Saison muss leider flächendeckend auf Plastik umgerüstet werden. In Einberg spielen wir derzeit noch mit Celluloid, haben allerdings schon Plastikbälle erworben, welche komplett vom Verein übernommen wurden. Vielen Dank an dieser Stelle. :)

 

Anderes Material, anderes Spielverhalten, anderes Feeling.

Dies bekam nun unsere Herren 1 in Wildenheid zu spüren.

Positiv ging man zwar noch aus den Doppel heraus, nach den ersten 6 Einzeln lag man dann trotzdem mit 5 zu 4 Punkten zurück.

Nach den 2ten 6 Einzeln war das Spiel bereits entschieden und die Niederlage war besiegelt.

Gerade unsere 2 tragenden Säulen Klaus und Harry, kamen mit dem neuen Material überhaupt nicht zurecht und konnten leider nur neue Erfahrungen sammeln.

Die Umstellung auf Plastik macht den Sport nach derzeitgen Erkenntnissen nicht attraktiver.

VfB Einberg : VfL Neustadt bei Coburg - 9 : 1

 

Diesmal hatte unsere Herren 1 nur einen Ersatz zu verkraften. (Jakl für Jense)

Dies spiegelte auch der Spielverlauf wieder.

Mit nur einem Punktverlust, siegten die VfB-ler deutlich und sichern sich erneut 2 Punkte für die Tabelle.

VfB Einberg : FC Adler 1919 Weidhausen III - 9 : 7

 

Auch im 2ten Heimspiel der Saison musste unsere Herren 1 auf 2 Stammkräfte verzichten. (Kräusslich + Beetz statt Jens + Harry).

Wieder ging man positiv aus die Doppel und nach den 6 Einzeln führte der VfB mit 5 zu 4.

Christian, Andy und Dieter bauten die Führung im Anschluss auf 8 zu 4 aus.

Das lies der Gast aus Weidhausen nicht auf sich sitzen und verkürzte 3 Einzel später auf 8 zu 7. Nun wurde es noch einmal eng.

Im letzten Kampf, dem Abschlussdoppel trafen beide an 1 gesetzten Doppel aufeinander. Hierbei setzten sich Christian und Andy gegen Friedrich und Langer durch und sicherten somit den Sieg, sowie 2 Punkte für die Tabelle.

VfB Einberg : TTC Neershof  - 7 : 9

 

Obwohl unsere Herren 1 mit 2 Mann Ersatz antreten musste (Heiko + Hans statt Jens + Dieter) gingen wir mit positiver Bilanz aus den Doppeln.

Auch das vordere Paarkreuz punktete im Anschluss doppelt, sodass wir unsere Führung mit 4 zu 1 ausbauten.

Im Anschluss folgten dann leider eine Durststrecke von 5 Niederlagen in Folge, was den Spielverlauf auf 4 zu 6 änderte.

Andy, Klaus und Harry drehten danach die Führung mit 7 zu 6 wieder zu Gunsten des VfB.

Die letzten 3 Punkte sicherte sich dann jedoch der Nachbar aus Neershof und siegte am Ende knapp aber verdiehnt mit 7 zu 9.

Bei Speis und Trank folgte nach dem Spiel die Analyse auf der Hallenempore. ;)

 

 

Saison 2017/2018, Ausblick 2019

Ein jährliches Auf und Ab in unserer Abteilung.

In der letzten Saison hatte Sonnefeld noch das Glück, trotz Abstieg in der höheren Liga zu bleiben. (Kreisliga 1 musste aufgefüllt werden)

Dieses Glück blieb dem VfB leider verwehrt. Somit stieg unsere Herren 1 nach ständigen Personalwechseln leider doch wieder ab.

Obwohl eigentlich war es ja ein Aufstieg. ;) Nach strukturellen Änderungen beim gesamten bayrischen Tischtennis, spielen wir nun in der Herren Bezirksklasse B Gruppe 2 Neustadt ( besser bekannt als Kreisliga 2 ^^).

Unsere 2te Herrenmannschaft sorgte im Schatten der 1ten für eine wunderbare Überraschung. So gelang ihnen der Aufstieg in die Kreisliga 3, jetzt Bezirksklasse C. Glückwunsch Männer!

Für die kommende Saison rechnen wir uns schon einen Platz unter den Top 3 aus, ein direkter Rückaufstieg ist jedoch fraglich, da sich unser Jenseblümchen endlich ein Jahr Pause gönnen darf. Trotz enormen privaten Aufgaben und Stress, konnten wir ihn immer wieder zu weitermachen drängen. Persönlich hoffen wir natürlich alle, das dir dieses eine Jahr als Erholung ausreicht und du uns im Anschluss daran wieder tatkräftig unterstützt.

Wie ihr also selbst lesen könnt, ist die Personaldecke in unserer Abteilung sehr dünn und wir müssen auf die ständige Unterstützung unserer 2ten Mannschaft bauen.

!! Aufruf an alle Vereinsmitglieder und Besucher: Bei Interesse am Tischtennis. Jeden Dienstag und Freitag ab 19:30 trainieren wir in der einberger Schulturnhalle. Ihr seit alle herzlich eingeladen!! ;)

Saison 2017/2018 - Kreisliga I Neustadt

(Nicht-Immer-So-)Live-Ticker über den Saisonverlauf:

Saison 2016/2017 - Kreisliga II Neustadt - Platz 3(10)

AUFSTIEG - VfB wieder in höchster Spielklasse des Kreises Neustadt

Vor 2 Jahren stieg man noch als Meister direkt wieder auf! Dieses Jahr ging es über die Relegation, da man sich in der Herren Kreisliga II knapp vor der TTG Neustadt-Wildenheid III, mit einem Minuspunkt weniger, den Relegationsplatz sichern konnte. Im Relegationskrimi konnte der Drittletzte der Kreisliga I, der TV Ebersdorf II, niedergerungen werden. Der VfB spielt nächstes Jahr wieder eine Klasse höher! Doch reicht das Spielerpotential diesmal für den Klassenerhalt aus?

Spielte man in der Vorrunde nahezu mit der Stammmannschaft ereilte in der Rückrunde dem VfB wieder einmal das Verletzungspech. Unzählige Male mussten Leute aus der 2. Mannschaft einspringen. In dem ein oder anderen Spiel entpuppten diese sich dann zum Teil als Matchwinner. V.a. im Relegationsspiel wuchs einer im Doppel förmlich und zur Freude aller Spieler und Fans über sich hinaus. Die Rede ist von ... lest doch einfach den ausführlichen Spielbericht hierzu :-)

Die wiedergewonnene Doppelstärke (2 Doppel unter den TOP Five) als auch die individuelle Spielstärke, es weisen 5 von 6 Spielern eine positive Einzelbilanz auf, bescherten den Relegationsplatz. Und der VfB stellt mit Blümig (ohne Training!?) den TOP 3 Spieler dieser spielstarken Spielklasse.

25:11 Punkte (12 Siege - 1 Unentschieden - 5 Niederlagen) bei 140:101 Spiele bedeuten letztendlich den 3. Platz. Meister und Aufsteiger wurde der TTC Eschi Frohnlach vor dem FC Adler Weidhausen II. Absteigen müssen leider weit abgeschlagen der TV Leutendorf-Horb und der TSSV Fürth a. Berg.

Eingesetzte Spieler mit mindestens 3 Einsätzen: Name (Anzahl Ligaspiele)

Blümig (18) – Heublein (18) – Endruweit (18) - Röther D. (16) – Bonk (15) - Roos (11) – Jakob (3) - Kräusslich (3) - Romankiewicz S. (3)

Saison 2015/2016 - Kreisliga I Neustadt - Platz 10(10)

Hauptsache alle sind und bleiben g'sund!

Das einjährige Gastspiel in der Kreisliga I Neustadt ist für den VfB Einberg mit dem Abstieg beendet. Als Tabellenletzter steigt die Mannschaft letztendlich wieder verdient ab. Das Verletzungspech, es fielen fast in der gesamten Vorrunde 2  Stammspieler aus, als alleinigen Grund für das Scheitern in der höchsten Spielklasse des Kreises heranzuziehen, wäre zu einfach. Denn die vorhandene individuelle Klasse konnte nicht in die, mehr als spielentscheidenden, Doppel übertragen werden. Die miserable Doppelquote von 11:46 konnte durch die Einzelbilanz von 64:99 nicht kompensiert werden. In diesem Zusammenhang sei aber erwähnt, dass nur 3 von 10 Mannschaften eine positive Doppelbilanz vorweisen. Alles in allem reichten 3 Siege und 1 Unentschieden nicht für den Klassenerhalt.

Nur 3 von 13 eingesetzten Spielern konnten ihre Einzelbilanz positiv gestalten.

Eingesetzte Spieler mit mindestens 3 Einsätzen: Name (Anzahl Ligaspiele)

Bonk (16) - Blümig (15) - Röther D. (15) – Heublein (14) - Roos (13) – Endruweit (13) - Pechauf (4) - Pertsch (4) - Romankiewicz (3)

Saison 2014/2015 - Kreisliga II Neustadt - Platz 1(11)

MEIEIEIEIEIEISTER!!!!!

Mit 17 Siegen und 3 Niederlagen gelingt dem VfB Einberg mit 34:6 Punkten der direkte Wiederaufstieg in die Kreisliga I Neustadt.

Dass sich die Kreisliga II zu einem Selbstläufer entwickelte, war nicht unbedingt zu erwarten, denn auch hier wird gutes, niveauvolles Tischtennis gespielt. Der Unterschied zu den anderen Mannschaften lag darin, dass der VfB zu fast jedem Spiel mit der selben Mannschaft antrat, was sich dann wieder in den Ergebnissen wiederspiegelte. In allen Paarkreuzen stellte man mit das Beste vom Besten in dieser Liga. Allein unter den Top-Ten der Staffelrangliste finden sich 4 VfB-Akteure (Blümig, Endruweit, Roos und Röther) wieder. Die Plätze 13. (Bonk) und 14. (Heublein) komplementieren das starke Auftreten. Mit Blümig stellt der VfB Einberg sogar den Topspieler der abgelaufenen Saison. Die Doppelbilanzen sind zwar durchweg positiv, doch eine rechte Harmonie in den Paarungen wollte nie so recht aufkommen. Dabei sind die Doppel meist richtungsweisend für den weiteren Spielverlauf.

In der kommenden Saison ist man mit dem direkten Mitaufsteiger FC Adler Weidhausen II auch gleich wieder Kandidat nur 1 und 2 für den Abstieg. Aber der VfB wird sich mit Sicherheit wehren. Bis zum letzten Ball!

Eingesetzte Spieler mit mehr als 3 Einsätzen: Name (Anzahl Ligaspiele)

Bonk (20) - Heublein (20) – Blümig (19) - Röther D. (18) – Roos (18) – Endruweit (15) - Pechauf (4)

Saison 2013/2014 - Kreisliga I Neustadt - Platz 8(10)

QUO VADIS TT-VfB Einberg?

Nach stetigem Bergauf in den letzten Jahren folgte dieses Jahr eine sich anbahnende Talfahrt, welche die ganze Abteilung mit sich riss.

Konnte der direkte Abstieg durch einen Sieg im allerletzten Spiel noch verhindert werden, folgte die Ernüchterung im Relegationsspiel, welches nicht einmal verloren wurde. UNENTSCHIEDEN und nur der Tatsache geschuldet, dass man 2 Sätze weniger gewann als der Gegner. Ob dies der Mannschaft während des Spieles bewußt war (dem Gegner schon!), dass am Ende die Sätze eventuell ausschlaggebend seien könnten, ist reine Spekulation. Fakt ist man steigt aus der höchsten Liga im Kreis Neustadt ab und darf sich in der kommenden Saison mit Mannschaften aus der Kreisliga 2 messen. Einfacher werden die Gegner dadurch nicht, denn auch hier wird gutes Tischtennis geboten.

Und ob Kreisliga 1 oder 2 ist den meisten Spielern (zwar nicht ganz) egal - Hauptsache man hat Spaß zusammen und in diesem Sport.

Warum "zwar nicht ganz egal": Betrachtet man fairerweise die Aufstellung beider Mannschaften so spielte der VfB das Relegationsspiel ersatzgeschwächt. Neben der etatmäßigen Nr. 1 Endruweit Henning (welcher die gesamte Rückrunde und somit auch hier nicht mitspielen durfte) fehlte auch noch die Nr. 2 Blümig. Das Remis fühlte sich daher wie ein Sieg an, weil man damit eigentlich nicht rechnen konnte, zu mal der Gast in "Top-Besetzung" antrat.

Mit dem "HÄTTE-WENN" braucht man nicht anfangen - wobei hätte R. Jakob in seinem ersten Match nicht die ersten beiden Sätze in der Verlängerung verloren, dann ... ja, dann ... aber egal.

Und lumpige 2 Sätze besiegeln somit den Abstieg und dem TTC Neuses a. Brand den Aufstieg. Glückwunsch.

Protagonisten Name/Anzahl Ligaspiele(Ligaspiele + Relegation):

Blümig/18 – Endruweit Harry/18(19) - Heublein/17(18) – Röther D./17(18) – Roos/17(18) – Bonk/16(17) - Endruweit Hennig/3 – Jungnitz/1 - Lege/1 - Jakob/1(2)

Saison 2012/2013 - Kreisliga I Neustadt - Platz 5(10)

 

Nach dem Bezirksligaabstieg ging der VfB nicht als Topfavorit in die Saison, denn man hatte mehrere Abgänge zu verkraften. Jedoch sollte man mit der verbleibenden Mannschaft sich im gesicherten vorderen Mittelfeld wiederfinden. Es sei denn es verletzt sich wieder jemand, wie in der Bezirksliga-Saison. So kam, was kommen musste. Lange Zeit fiel die etatmäßige Nummer 1 aus. So bangte man zeitweise um den Verbleib in dieser Liga. Jedoch 2 Spieltage vor Schluss konnte man rechnerisch nicht mehr absteigen. Unterm Strich erreichte man einen 5.Platz mit 15:21 Punkte.

Beteiligte Personen (Name/Anzahl Spiele):

Bonk/16 – Blümig/15 – Mick/15 – Heublein/15 – Endruweit Harry/14 – Steckmann/10 – Endruweit Hennig/7 – Röther D./6 – Roos/4 – Stegner David/2 – Jakob/2 – Röther J./1 – Hut/1

Nun bleibt abzuwarten, wie es in der kommenden Saison weitergeht. Vor allem wer sich alles dem angestrebten TTC Rödental anschließt.

Tabelle

Saison 2011/12: Bezirksliga III Coburg/Neustadt - Platz 10(10)

Im ersten Bezirksligajahr der Herren in der Vereinsgeschichte belegte der VfB den letzten Tabellenplatz, holte in 18 Spielen einen einzigen Sieg gegen Mitaufsteiger TSV Scherneck II, und kassierte 17 Niederlagen.

Als Außenseiter gestartet konnte die Mannschaft den doch recht großen Unterschied zwischen Kreis- und Bezirksliga erfahren und hatte besonders am Saisonbeginn nicht die Unbeschwertheit, um für die eine oder andere durchaus mögliche Überraschung zu sorgen.

War man durch den Weggang von Daniel Stegner ohnehin etwas schwächer als im Vorjahr, so hatte man auch noch Verletzungspech: Heinz Brückner fiel per Wadenverletzung nahezu die komplette Saison aus und Jan Schwadtke erwischte es in der Rückrunde am Knie. Als Folge spielte man mit häufig wechselnder Aufstellung, gab eingespielte Doppel auf und konnte die Doppelschwäche in der ganzen Saison nicht kompensieren.

Dennoch kann das Bezirksliga vor allem für die jüngeren Spieler unter dem Motto „dazugelernt“ als Erfolg verbucht werden. Schließlich war der VfB die jüngste Mannschaft der Liga und die meisten Spieler haben ihre besten TT-Jahre noch vor sich.

Für den VfB spielten: Jan Schwadtke, Jens Blümig, Henning Endruweit, Fabian Markert, Erich Mick und Niko Steckmann (nur Spieler mit mehr als 3 Einsätzen).

Meister der Bezirksliga III Coburg/Neustadt wurde wie im Vorjahr die SG Rödental, neben dem VfB Einberg steigt die 2. Mannschaft des TSV Scherneck in die Kreisliga ab.

Saison 2010/11: Kreisliga I Neustadt - Platz 1(10)

Die 1. Herrenmannschaft war in diesem Spieljahr durch die beiden Spieler der letztjährigen Jugend-Bayernligamannschaft Jan Schwadtke und Daniel Stegner wesentlich verstärkt und wurde am Ende ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Mit 16 Siegen und zwei Unentschieden wurde die Mannschaft Kreisligameister mit 6 Punkten Vorsprung vor dem TV Ebersdorf II, der am letzten Spieltag die DJK/TSV Rödental noch auf den dritten Rang verwies.

Aus Sicht der Abteilung ein historischer Erfolg, weil erstmalig ein Aufstieg einer Herren-Mannschaft in den Bezirk gefeiert werden konnte.

Für den VfB spielten: Jan Schwadtke, Daniel Stegner, Henning Endruweit, Jens Blümig, Heinz Brückner, Erich Mick, Klaus Heublein, Harry Endruweit, Dieter Röther und Andy Bonk.

Bester Einzelspieler der gesamten Liga war Jan Schwadtke mit 24:2 Spielen im vorderen Paarkreuz. Mit Jens Blümig/Heinz Brückner hatte der VfB auch das beste Doppel mit 19:1 Spielen.

Absteigen mussten in diesem Jahr sogar drei Teams: Die beiden Aufsteiger TTC Eschi Frohnlach und SG Rödental III sowie bedingt durch eine Niederlage in der erstmalig im TT Kreis Neustadt ausgetragenen Qualifikation auch der TTC Neues am Brand.

BTTV - Link:

Saison 2009/10: Kreisliga I Neustadt - Platz 3(10)

Der Aufwärtstrend für die 1. Herrenmannschaft hielt auch in der Saison 2009/10 an. Am Ende landete man trotz Verletzungssorgen auf Platz 3 und damit einen Rang besser als im Vorjahr.

Für den VfB spielten: Jens Blümig, Heinz Brückner, Henning Endruweit, Klaus Heublein, Neuzugang Harry Endruweit, Christoph Jänicke, Erich Mick, Dieter Röther sowie die E/J-Spieler Daniel Stegner und Jan Schwadtke (genannt sind nur Aktive mit mehr als 3 Einsätzen).

Meister wurde die zweite Mannschaft der SG Rödental, Zweiter und Teilnehmer an der Aufstiegsrunde die Zweite des FC Adler Weidhausen.

Auf den Abstiegsrängen stehen am Saisonende der VfL Neustadt und der SV Meilschnitz, wobei der VfL von der Konstellation profitiert, dass in der Bezirksliga kein Team des TT Kreises Neustadt absteigt, und somit in der 1. Kreisliga bleiben darf.

Aufsteiger in die 1. Herren-Kreisliga sind der TTC Eschi Frohnlach sowie SG Rödental III.

 

BTTV - Links:

Saison 2008/09: Kreisliga I Neustadt - Platz 4(10)

Mit dem 4. Platz steigerten sich die VfB Herren im 2. Jahr der Kreisliga-1-Zugehörigkeit um drei Plätze und hatten mit dem Abstieg rein gar nichts zu tun.

Bereits nach der Vorrunde war der Klassenerhalt fast sicher, nachdem gegen alle Teams ab Platz 5 gewonnen, gegen die ersten drei aber meist klar verloren wurde und damit 12:6 Punkte zu Buche standen.

Für den VfB spielten: Jens Blümig, Heinz Brückner, Henning Endruweit, Klaus Heublein, Christoph Jänicke, Dieter Röther sowie die E/J-Spieler Daniel Stegner, Jan Schwadtke und Erich Mick.

Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga wurde verlustpunkfrei der TTC Neustadt, der den direkten Wiederaufstieg schaffte. Absteigen mussten der TTC Eschi Frohnlach und der TV Leutendorf-Horb.

Dafür kommen in der kommenden Spielzeit Bezirksliga-Absteiger TV Ebersdorf II und als Aufsteiger FC Adler Weidhausen II und durch Neugründung der TTG Neustadt (Fusion von TTC Neustadt und TBV Wildenheid) anstelle des Aufsteigers TBV Wildenheid die TTG Neustadt II neu in die Liga.

BTTV - Links:

Saison 2007/08: Kreisliga 1 Neustadt - Platz 7 (10) als Aufsteiger

Mit einem 9:5-Heimerfolg gegen den VfL Neustadt sicherten sich die VfB Herren im letzten Saisonspiel den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga, weil gleichzeitig die Mitkonkurrenten Punkte einbüßten. 

Durch einen tollen Endspurt mit 7:1-Punkten aus den letzten vier Spielen beendet der  VfB als Aufsteiger die Saison 2007/08 auf dem 7.Platz (von 10 Mannschaften), obwohl er Mitte März als Tabellenletzter noch wie ein sicherer Absteiger ausgesehen hatte.

Aus sportlicher Sicht hat der Klassenerhalt mindestens die gleiche Wertigkeit wie der Aufstieg nach langjähriger Abstinenz in der höchsten Spielklasse des TT Kreises Neustadt.

Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga wurde TV Ebersdorf II. Absteigen müssen SG Rödental III und FC Adler Weidhausen II.

Aufsteiger in die 1. Kreisliga sind SV Meilschnitz und TV Leutendorf-Horb.

Abschluss-Statistik:

Saison 2006/07: Kreisliga 2 Neustadt

Die Meistermannschaft nach dem entscheidenden Spiel

Nach dem Sieg bei SG Rödental, konnte sich die 1. Herrenmannschaft vorzeitig, bei noch 2 ausstehenden Spielen, die Meisterschaft der 2. Kreisliga Neustadt sichern. Mit dem Aufsteig in die 1. Kreiliga erzielte das Team einen historischen Erfolg für den VfB Einberg, da es seit 30 Jahren kein 1. Kreisliga Tischtennis in Einberg mehr gab.

Aktuelle Bilder