Sie befinden sich hier: vfbeinberg.de > Tischtennis > Herren 1 > Spielberichte 07/08

Saison 2007/08: Herren Kreisliga I Neustadt (Spielberichte)

Vorrunde

Do 27.09.   20.00  TTC Neuses am Brand - VfB Einberg  9:5

Stark ersatzgeschwächte VfB-Herren unterliegen im Aufsteigerduell.

Nach gutem Start und zwischenzeitlicher 5:4-Führung bedeuten die Niederlagen im vorderen Paarkreuz (Blümig-Lehnert 1:3, Brückner-Büchner 2:3) die Vorentscheidung.

Di 09.10.07   20.00  FC Adler Weidhausen II - VfB Einberg 7:9

Erster Saisonsieg, vor allem durch eine starke Vorstellung der Nr.1  J.Blümig und gute Doppel.

Fr 19.10.07    20.15  VfB Einberg - TTC Eschi Frohnlach  9:6

Zur Kirchweih können die VfB-Herren trotz erneuter Personalprobleme einen verdienten Heimsieg feiern.

Im vorderen Paarkreuz gewinnen J.Blümig und H.Brückner alle Spiele. Ebenso überzeugt H.Endruweit mit zwei glatten 3:0-Erfolgen.

Im spannendsten Match des Tages bezwingt der erfreulicherweise wieder auf mehr als einem Bein spielende K.Heublein den Frohnlacher D.Gerlicher mit 3:2. Den Siegpunkt sichert letztlich ein wie gewohnt konstant agierender D.Röther.

 

Fr 26.10.07   20.00   SV Sonnefeld - VfB Einberg  9:4

Beim Tabellenführer kassieren die VfB-Herren eine deutliche Niederlage.

Vor allem das mittlere Paarkreuz vergibt die Chance auf ein besseres Resultat durch drei 5-Satz-Niederlagen.

Die Punkte für den VfB holen J.Blümig, H.Brückner und Chr. Jänicke sowie Blümig/Brückner im Doppel.

Fr 02.11.07   20.15   VfB Einberg - SG Rödental II  6:9

Knappe Niederlage gegen den Bezirksliga-Absteiger.

Durch eine sehr gute Vorstellung von J.Blümig und H.Endruweit, die all ihre Spiele gewinnen, sind die VfB-Herren von einer Überraschung nicht sehr weit weg.

Leider hat der Rest der Mannschaft an diesem Abend keine Bestform.

Mit 4:6-Punkten steht man jetzt auf dem 5. Tabellenplatz, der in einer ausgeglichenen Liga aber nur einen Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt ist.

Sa 17.11.07  13.30   DJK/TSV Rödental - VfB Einberg  9:6

Im Duell der Nachbarrivalen gab es eine vermeidbare 6:9-Niederlage verbunden mit einem Abrutsch auf den drittletzten Tabellenplatz.

Den VfB-Herren fehlt derzeit die mannschaftliche Geschlossenheit, die in der höheren Liga für Erfolge notwendig ist. So konnte nach einer 4:1-Führung des VfB die DJK/TSV 6 Siege in Folge landen und vorentscheidend mit 7:4 in Führung gehen.

Da nutzte es am Ende auch nichts, dass die Einberger mit H.Brückner den Spieler hatten, der als einziger an diesem Tag ungeschlagen blieb.

Fr 23.11.07  20.15   VfB Einberg - SG Rödental III  6:9

Die Niederlage im Kellerduell bringt den erneut mit dem letzten Aufgebot angetretenen VfB auf einen Absiegsplatz.

Bester Spieler des Tages ist die junge Nr. 1 der Gäste A.Reichert, der die VfB-Spitzenspieler Blümig und Brückner jeweils mit 3:0 besiegen kann.

Die ebenfalls nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste gewinnen, weil sie im hinteren Paarkreuz alle Punkte holen.

Di 27.11.07  20.15  VfL Neustadt - VfB Einberg  9:4

Keine Siegchance haben die VfB-Herren in Neustadt. Nach gutem Start mit 2:1 nach den Doppeln gehen 6 Einzel in Folge verloren und Neustadt damit 7:2 in Führung.

Nachfolgend können Siege von J.Blümig und H.Brückner nur die Höhe der Niederlage in Grenzen halten.

Di 04.12.07  20.15  VfB Einberg - TV Ebersdorf II  4:9

Im letzten Spiel der Vorrunde unterlagen die Einberger Herren in eigener Halle dem aktuellen Tabellenführer und rangieren nach der Vorrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Bei Ebersdorf gefielen vor allem die eingesetzten Jugendspieler. Die Punkte für den VfB holten J.Blümig, K.Heublein, D.Röther sowie das Doppel Jänicke/Röther.

Rückrunde

Fr 01.02.08   20.15   VfB Einberg - TTC Neuses am Brand  5:9

Im Spiel gegen den Tabellennachbarn brachen die VfB-Herren nach einer 5:3-Führung völlig ein und gewannen danach kein Spiel mehr.

Aufgrund angespannter Personalsituation (Knie-Op, Bundeswehr) dürfte auch in den nächsten Spielen eher Schadensbegrenzung die Devise sein.

Einzelsiege für den VfB holten J.Blümig, C.Jänicke sowie Jugendspieler J.Schwadtke.

Fr 08.02.08  20.15   TV Ebersdorf II - VfB Einberg  9:3

Beim Herbstmeister unterlag ein junges VfB Team deutlich mit 3:9, wobei die Oldies H.Brückner (2 Einzelsiege) und D.Röther die Punkte holten.

Fr 15.02.08  20.15  VfB Einberg - FC Adler Weidhausen II  4:9

Nach der Niederlage gegen den Tabellenvorletzten sind die Chancen auf den Klassenerhalt für die VfB Herren nur noch minimal. 

Lediglich das vordere Paarkreuz J.Blümig und H.Brückner konnte punkten, wobei J.Blümig wieder einmal unter Beweis stellte, dass er auch in dieser Liga zu den Besten zählt.

Mo 18.02.08  20.15  TTC Eschi Frohnlach - VfB Einberg  7:9

Di 04.03.08  20.00  SG Rödental II - VfB Einberg  9:0

Eine deutliche Abfuhr erhielten die VfB Herren beim in Bestbesetzung angetretenen Bezirksliga-Absteiger.

Die einzige Chance auf einen Spielgewinn vergaben Blümig/Brückner, als sie im Anfangsdoppel eine 0:2-Satzführung nicht nutzen konnten.

Peinlich, dass man sich erneut entschuldigen musste, nur zu fünft antreten zu können.

Fr 28.03.08   20.15  VfB Einberg - SV Sonnefeld  9:2

Durch einen unerwarteten Sieg über den Tabellendritten geben die VfB Herren das Schlusslicht vorerst ab und sorgen dafür, dass die abstiegsbedrohten Teams in der Tabelle eng zusammenbleiben. 

Nach einem guten Doppelauftakt (2:1) kann der VfB mit drei Einzelsiegen in Folge sofort nachlegen (5:1), wobei insbesondere den Sieg von Heinz Brückner über die gegnerische Nr.1 G.Zocher niemand auf der Rechnung hat.

Die Weichen auf Sieg stellen dann C.Jänicke und Youngster J.Schwadtke (7:2).

Insgesamt ein Spiel, bei dem beim VfB alles – auch die Aufstellung – passte und bei den Gästen gar nichts.

Fr 04.04.08  20.15  VfB Einberg - DJK/TSV Rödental  9:7

Die VfB Herren setzen durch einen hart umkämpften Derbysieg (Spieldauer ca. 3 ½ Stunden) die Mitkonkurrenten im Abstiegsrennen unter Druck. 

Der VfB ging motiviert in die Partie und führte nach Doppeln und der ersten Einzelrunde mit 6:3, wobei insbesondere Jugendspieler Erich Mick durch abgeklärte Spielweise überraschte und für einen wichtigen Punkt sorgte. Die Gäste, die im sicheren Tabellenmittelfeld stehen, hielten jederzeit voll dagegen und konnten durch Siege von Heß-Blümig (3:1), Amberg-Brückner (3:1) und Woitzik-Heublein (3:1) ausgleichen.

Danach legte der beste VfB-Spieler des Tages Christoph Jänicke durch einen hauchdünnen 5-Satz-Erfolg gegen Andre Kurzendörfer den wohl wichtigsten Baustein für den Sieg.

Der DJK/TSV konnte zwar noch zum 7:7 ausgleichen, doch Dieter Röther und vor allem das Schlußdoppel Blümig/Brückner mit einem fulminanten Endspurt nach 0:2-Satzrückstand sorgten für lautstarken Jubel im VfB-Lager.

Fr 11.04.08  20.00  SG Rödental III - VfB Einberg  8:8

Das direkte Duell zweier abstiegsgefährdeter Teams war mehr eine Sache der Nerven als der spielerischen Glanzlichter.

Der VfB hatte einen Start nach Maß und lag nach den Eingangsdoppeln mit 3:0 in Front.

In den Einzeln lagen die Vorteile aber deutlich auf Seiten der SG (7 meist glatte Siege gegenüber 5 meist knappen VfB Erfolgen).

Die Punkte für den VfB holten Jens Blümig (3:0), Christoph Jänicke (3:2), Henning Endruweit (3:2) und Youngster Jan Schwadtke (zweimal 3:1), der durch couragiertes Offensivspiel gefiel und den VfB sogar mit 8:7 in Führung brachte.

Im Gegensatz zur Vorwoche fehlte danach beim VfB-Einserdoppel Blümig/Brückner die Harmonie, um gegen einen eigentlich unter größerem Druck stehenden Gegner die Gunst der Stunde nutzen zu können.

… am Ende ein Zähler für beide, über den sich niemand so richtig freuen konnte.

Letztes Spiel:  VfB Herren schaffen doch noch den Klassenerhalt.

Fr 18.04.08  20.15  VfB Einberg - VfL Neustadt  9:5

Im letzten Saisonspiel traten die VfB Herren in Bestbesetzung – auch Henning Endruweit war rechtzeitig von der Bundeswehr zurück – gegen den im Mittelfeld platzierten VfL Neustadt an. 

Da klar war, dass nur ein Sieg wirklich etwas bringt, wurde von Anfang an um jeden Punkt gekämpft.

Nach einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln ging man mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz mit 3:2 in Führung, welche im gesamten Spielverlauf behauptet wurde.

So bedeutete die 6:3-Führung nach der ersten Einzelrunde schon eine Vorentscheidung und es störte auch nicht mehr, dass J.Blümig das Spitzeneinzel gegen R.Fischer verlor.

Im spannendsten Match des Tages sorgte C. Jänicke (3:2 gegen H.Köhler) am Ende für die Entscheidung zugunsten des VfB (Spielende: 23.15h).

Nach einer mitternächtlichen SMS-Umfrage zu den anderen Spielorten konnte auf den Klassenerhalt angestoßen werden.