Sie befinden sich hier: vfbeinberg.de > Tischtennis > Herren 1 > Spielberichte 08/09

Saison 2008/09: Herren Kreisliga I Neustadt (Spielberichte)

Vorrunde:

Di 30.09.08  20.00   SV Sonnefeld - VfB Einberg  9:6

"Skandal um Jensi"

Weil ein Einberger Spieler ca. 2-3 Minuten später kam als nach Wettspielordnung vorgesehen, werteten die Sonnefelder sein erstes Spiel einfach für sich, ohne das Spiel überhaupt aufzurufen.

Da die Sonnefelder hart blieben, entschied man im VfB Lager, weiterzuspielen und die Entscheidung dem Spielleiter zu überlassen.

Leider fehlte am Ende genau ein Punkt, um ins Schlussdoppel zu gelangen und damit zu einem möglichen Unentschieden.

Bester VfB Spieler war H. Brückner, der als einziger beide Einzel gewann.

Fr 10.10.08  20.15   VfB Einberg - TTC Neustadt  7:9

Bis zur 6:5 – Führung schnuppern die VfB Herren gegen den ersatzgeschwächten Bezirksliga-Absteiger an einer Überraschung. Danach zieht Neustadt durch 3 Siege in Folge vorentscheidend auf 8:6 davon.

D. Röther kann zwar noch auf 8:7 verkürzen, indem er auch sein zweites Einzel gewinnt. Das Schussdoppel geht aber mit 3:0 Sätzen klar verloren.

Der VfB unterliegt, weil drei von vier Doppeln verloren gehen und Neustadt mit seiner Nr. 1 M. Duckstein einen überragenden Spieler hat.

Mo 13.10.08  20.00  TTC Eschi Frohnlach - VfB Einberg  5:9

Di 21.10.08  20.00   SG Rödental II - VfB Einberg  9:4

Erwartungsgemäß unterlagen die VfB Herren bei einem der Favoriten auf den Aufstieg. 

Der erstmals im vorderen Paarkreuz eingesetzte Jugendspieler Daniel Stegner gewann zusammen mit H. Brückner ein Doppel, musste sich aber in den Einzeln der größeren Routine auf Seiten der Gastgeber beugen.

Bester VfB Spieler war Heinz Brückner, der beide Einzel im 5. Satz gewann.

Den vierten VfB Punkt holte Dieter Röther gegen Jochen Lieb.

Fr 31.10.08  TV Leutendorf-Horb - VfB Einberg  2:9

Nach mehr als 10 Jahren war eine Einberger Herrenmannschaft wieder einmal im Saalbau Müller in Horb an der Steinach zu Gast. 

Obwohl einige VfB-Spieler nicht ganz unerwartet Anpassungsschwierigkeiten in der Gastwirtschaft hatten, gab es beim Aufsteiger Leutendorf-Horb einen hohen 9:2-Sieg, so dass die Heimmannschaft bereits um 22h mit dem Kartenspielen beginnen konnte.

Auf Einberger Seite konnte auch der kurzfristig eingesprungene Jugendspieler Erich Mick punkten (3:2 gegen S. Gollan).

Schwierigkeiten gab es nach dem Spiel zum wiederholten Male in den Einberger Gastwirtschaften: Sportheim um 22.30 zu, im Brauhof nur noch „eiserne Ration“.

Fr 07.11.08  20.15  VfB Einberg - TTC Neuses am Brand  9:5

Die VfB Herren können den ersten Sieg in der Kreisliga über Neuses am Brand feiern (nach 2 Niederlagen in der Vorsaison) und ihr Punktekonto auf 6:6 ausgleichen.

Der VfB ist an diesem Tag ausgeglichener besetzt als die Gäste und vor allem im hinteren Paarkreuz überlegen (Christoph Jänicke und Jugendspieler Jan Schwadtke gewinnen all ihre Matches).

Neuses hat mit Materialspezialist K. Kestel und J. Lehnert nur zwei Akteure, die punkten, während auf Einberger Seite jeder eingesetzte Spieler (Blümig, Brückner, Endruweit, Heublein, Jänicke, Schwadtke) mindestens ein Einzel gewinnen kann.

Fr 21.11.08  20.15  VfB Einberg - SV Meilschnitz  9:4

Erstmals Positives Punktverhältnis.

Durch einen deutlichen 9:4 – Erfolg gegen den Aufsteiger Meilschnitz hat der VfB zum ersten Mal in der Saison ein positives Punktverhältnis und bleibt auf dem 4. Tabellenplatz.

Die VfB Herren begannen konzentriert und führten nach den Doppeln mit 2:1.

Im vorderen Paarkreuz gab es danach einen mühsamen 5-Satz Erfolg von J. Blümig gegen Langer und einen überraschend glatten 3:0-Sieg von H. Brückner gegen Grosch.

H. Endruweit konnte nachlegen (3:0 gegen Schwesinger): Der VfB lag mit 5:1 in Front - die Gäste waren bis dahin überhaupt nicht richtig ins Spiel gekommen.

Zwar konnte F. Hänftling gegen K. Heublein auf 5:2 verkürzen, aber als auch das hintere Paarkreuz (D. Röther, C. Jänicke) ungeschlagen blieb, ging der VfB mit 7:2-Führung und das Match war so gut wie gelaufen.

Erneut H. Brückner und K. Heublein sicherten dann den Sieg, die Erfolge auf Meilschnitzer Seite von Grosch (3:0 gegen J. Blümig) und Hänftling (3:1 gegen H. Endruweit) waren nur noch Ergebniskosmetik.

Erwähnenswert der faire Umgangston in einem Spiel mit Derbycharakter und die Einkehr des SV Meilschnitz in Einberg nach dem Spiel.

Fr 28.11.08  20.15  VfB Einberg - DJK/TSV Rödental  9:6

Hinteres VfB-Paarkreuz stark.

Im Ortsderby erwischten die Gäste einen optimalen Start und gewannen die beiden ersten Doppel, wobei Blümig/Stegner auf Einberger Seite gegen Amberg/A. Kurzendörfer im 5. Satz eine 7:4-Führung nicht zum Sieg reichte.

Als beide Spiele im vorderen Paarkreuz verloren gingen, lag die DJK sogar mit 4:1 in Front.

Henning Endruweit (3:0 gegen Andre Kurzendörfer) und das hintere Paarkreuz (C.Jänicke/D. Röther) hielten den Rückstand mit 4:5 im Rahmen.

Der beste Spieler des Tages auf DJK-Seite H. Heß brachte sein Team mit 6:4 in Führung, danach sorgten Jugendspieler Daniel Stegner mit einem überraschenden 3:1 über C. Amberg und H. Endruweit in seinem besten Saisonspiel mit einem glatten 3:0 über K. Woitzik für die Wende.

Bei der DJK ging jetzt nichts mehr und K. Heublein, C. Jänicke und D. Röther fuhren den Sieg relativ locker nach Hause.

Der VfB hat damit den 4. Platz nach der Vorrunde sicher, obwohl noch ein Spiel aussteht, die Gäste bleiben Vorletzter.

Fr 05.12.08  20.15  VfB Einberg - VfL Neustadt  9:4

Die VfB Herren gewinnen auch das letzte Spiel des Jahres 2008 und haben bereits nach der Vorrunde den angestrebten Klassenerhalt so gut wie sicher.

Dabei profitiert man derzeit stark von der E/J-Regelung: Auch im Spiel gegen Neustadt machen die eingesetzten Jugendspieler ihre Sache mehr als gut. Der Erfolg des Jugend-Doppels Mick/Schwadtke und auch der 5-Satz-Sieg von J. Schwadtke gegen H.Protzmann sind aus VfB-Sicht positive Überraschungen.

Da der VfB an diesem Tag im vorderen Paarkreuz mit J.Blümig/H.Brückner einfach besser ist, reicht ein ausgeglichenes mittleres Paarkreuz H.Endruweit/K.Heublein zum deutlichen 9:4-Erfolg.

Nach einer Vorrunde mit weit übertroffenen Erwartungen kann man so gelassen Weihnachten feiern wie lange nicht und sich auf die Rückrunde einfach nur noch freuen.

Rückrunde:

Fr 13.02.09  20.15  TTC Neustadt - VfB Einberg  9:2

Beim Aufstiegsfavoriten waren die ersatzgeschwächten VfB Herren von vorneherein nur auf Schadensbegrenzung aus. Zwei Siege im mittleren Paarkreuz durch Klaus Heublein und Dieter Röther hielten die Niederlage im akzeptablen Bereich.

Di 17.02.09  20.15  VfB Einberg - TTC Eschi Frohnlach  9:3

Fr 06.03.09  20.15  VfB Einberg - SG Rödental II  5:9

Bis zum 4:4 hielten die VfB Herren im Spiel gegen den Tabellenzweiten gut mit.

Danach geriet man durch zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz (Brückner-Reichert 2:3, Blümig-Rehs 1:3) auf die Verliererstraße.

Di 10.03.09  20.15  VfB Einberg - SV Sonnefeld  4:9

Ersatzgeschwächte Einberger haben gegen  etwas weniger ersatzgeschwächte Sonnefelder keine Siegchance.

Die VfB-Punkte holen J.Blümig, H. Brückner, R.Jakob sowie das Doppel Blümig/Brückner.

Do 12.03.09  20.00  TTC Neuses am Brand - VfB Einberg  2:9

Der VfB geht nach den Doppeln mit 3:0 in Führung, wobei insbesondere der Erfolg von Brückner/Schammberger gegen das Neuseser Einserdoppel eine große Überraschung darstellt.

Als nachfolgend auch im vorderen Paarkreuz beide Einzel an den VfB gehen (J. Blümig - K. Kestel 3:1 im besten Spiel des Tages, H. Brückner - S. Büchner 3:2), ist die Partie so gut wie entschieden.

Den VfB Sieg komplettieren K.Heublein, C. Jänicke, Youngster J. Schwadtke sowie erneut J. Blümig.

Für den VfB reicht Normalform gegen Gastgeber, bei denen an diesem Tag so gut wie nichts geht.

Do 26.03.09  20.00  SV Meilschnitz - VfB Einberg  9:6

Im Gegensatz zu den noch zu den bedrohten Teams zählenden Gastgebern nahmen die Einberger das Spiel teilweise etwas zu locker, um am Ende erfolgreich zu sein.

Erst bei einem 7:3-Rückstand bekam man noch einmal Aufwind und konnte auf 8:6 verkürzen, doch der junge A. Bonk machte sich zuviel Druck, um gegen den Meilschnitzer Routinier A. Großmann bestehen zu können.

Bester VfB Akteur war Klaus Heublein mit zwei Einzelsiegen, während Nr. 1 H. Brückner auch verletzungsbedingt nicht in die Gänge kam.

Sa 04.04.09  13.30  DJK/TSV Rödental - VfB Einberg  4:9

Die VfB Herren erzielten im Nachbarderby in der Franz-Goebel-Halle einen überraschend deutlichen Auswärtserfolg. Zu Anfang sah es jedoch anders aus: Die DJK führte 2:1 nach den Anfangsdoppeln und lag nach der ersten Runde im vorderen Paarkreuz gar mit 4:1 vorn.

Danach leiteten Henning Endruweit und der derzeit in sehr guter Form spielende Klaus Heublein die Wende ein und der VfB verlor nachfolgend kein einziges Spiel mehr.

Dabei überzeugten die eingesetzten Jugendspieler D. Stegner und J. Schwadtke erneut voll. Ungeschlagen auf VfB Seite blieb neben K. Heublein ebenfalls D. Röther.

Di 14.04.09  20.15  VfL Neustadt - VfB Einberg 9:6

In einem Siel, das mehr freundschaftlichen Charakter hatte, gewannen die Gastgeber am Ende verdient. Beste VfB-Spieler waren Jens Blümig mit zwei klaren Erfolgen im vorderen Paarkreuz und Dieter Röther, der gegen H.Köhler und H.Protzmann in zwei spannenden Matches die Oberhand behielt. Die Möglichkeit zum Unentschieden verpassten Jugendspieler Daniel Stegner, bei dessen 5-Satz-Niederlage gegen N.Baumann zu oft Licht und Schatten wechselten, sowie Klaus Heublein, der eine 2:0-Führung gegen A.Behrschmidt noch aus der Hand gab.

Fr 17.04.09  20.15  VfB Einberg - TV Leutendorf/Horb  5:9

Damit hatten die VfB Herren nun wirklich nicht gerechnet: Gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten setzte es im letzen Saisonspiel eine überraschende Heimniederlage.

Nach gutem Start und einer 3:1 – Führung gingen 5 Einzel in Folge verloren. Zwar konnte der beste VfB Spieler J. Blümig noch auf 4:6 verkürzen, doch die nächsten Einzel (Endruweit-Richter 2:3, Heublein-Schmidt 2:3) gingen jeweils knapp im 5-Satz an die nun fightenden Gäste und die Partie war entschieden.

Die beiden eingesetzten jungen Damen Kathrin Klink und Stefanie Becker gaben sich alle Mühe, hatten aber in entscheidenden Spielsituationen einfach nicht die Lockerheit, um sich bietende Satz- und Matchbälle zu nutzen.

Damit endete die Saison 2008/09 zwar mit einem Schönheitsfehler, der aber die Zufriedenheit über das gute Abschneiden nicht weiter stören sollte: Der 4. Platz in der 1. Kreisliga bedeutet im Herrenbereich eines der besten Ergebnisse für eine Einberger Mannschaft!