Deutsche Meisterschaft im Rassezuchtverein für Hovawarte Obedience wieder in Einberg

 

Obedience wird auch als die „Hohe Schule“ der Unterordnung bezeichnet. Bei dieser, aus England stammenden Sportart geht es um Gehorsam und freudige Teamarbeit zwischen Hund und Hundeführer.  Arbeitswille, Arbeitsgeschwindigkeit und Präzision spielen in der Ausführungen der Übungen eine große Rolle.  Der „Umgang Mensch-Hund“ wird als eigene Übung gewertet, bei der es auf die freudige Arbeit des Hunds sowie die gute Verständigung zwischen Hund und Hundeführer ankommt.

In den Klassen 1 und 2 wird um den Klassensieger gelaufen. Der neue Deutsche Meister 2021 kommt aus der Königsklasse dieser Sportart, der Klasse 3

 

Einige Übungen sind z. Bsp.:

  • Apportieren (auch von Metallgegenständen)
  • Eigenidentifikation (Geruchsunterscheidung an Gegenständen)
  • Positionswechsel auf Distanz (Wechsel zwischen Sitz, Platz, Steh)
  • Vorausschicken in eine Box (Quadrat aus 4 Pylonen)
  • Wesensfestigkeit, vor allem gegenüber anderen Hunden